1986

Erneuter Gruppenwechsel „Hobby-Cars“:
Mit 1300 statt 2000 ccm wurde umgestiegen von Gruppe A auf Gruppe H, das bedeutet sämtliche Änderungen an Karosserie und Motor waren erlaubt. Nur das Aussehen des Original-Motorblockes durfte nicht verändert werden. Hier konnte der Platz sechs um den Fiat/Lancia-Sportpokal heimgefahren werden.

Auto:
Fiat Ritmo, 130 Abarth, 1300 ccm, Leistung: ca. 155 PS, Gruppe H

Platzierungen:

  • Welsfeld, Bergrennen: 4. Platz
  • Wittlich, Bergrennen: 1. Platz
  • Trier, Bergrennen: 1. Platz
  • Handstein, Bergrennen: 3. Platz
  • Homburg, Bergrennen: 2. Platz
  • Happurg, Bergrennen: 4. Platz
  • Unterfranken, Bergrennen: 3. Platz